Hoch über der Jagst in den Bäumen

 

 

Bei schönem Wetter sind wir, die Jugendgruppe des MV Grab und die Jugendgruppe des MV Spiegelberg, um 8.30 Uhr an der Schwalbenflughalle gestartet. Mit dem Auto ging die Fahrt nach Langenburg. Im Hochseilgarten hoch über der Jagst bei Schloss Langenburg angekommen, wurden alle mit Klettergurten und Helmen ausgestattet. Mit 20°C hatten wir die ideale Temperatur zum Klettern. Nach einer kurzen, detaillierten Einweisung durch einen ausgebildeten Kletterguide und Hochseiltrainer durften sich die 11 Klettermutigen auf den acht Parcouren frei in den Bäumen bewegen. Mit dabei war auch ein Paparazi, der alle Hände voll zu tun hatte, uns alle in den Bäumen zu finden und zu fotografieren.

 

Im Hochseilgarten-->

Dort gibt es einen leichten, vier mittelschwere und drei schwere Parcour. In schwindelnder Höhe von max. 15 m klettert man hier auf einer Gesamtlänge von knapp 1 km über 75 verschiedene Elemente von Baum zu Baum. Hierbei darf man z.B. mit einem Bobbycar, dem Scateboard oder dem Waschzuber fahren oder einfach nur wieTarzen im freien Flug von Baum zu Baum schwingen. Diverse Hindernisse müssen überwunden oder durchklettert werden wie z.B. über Seile laufen, like Spiderman am Spinnennetz entlang klettern, über wackelnde Holzstämme laufen, wie Indiana Jones über eine Wackelbrücke laufen, usw.

 

In der letzten halben Stunde hat es dann doch noch kurz etwas geregnet. Doch als wir alle wieder am Boden waren, war auch der Regenguss vorbei. Der ein oder andere war nach drei Stunden klettern doch etwas geschafft. Die Anderen wollten gar nicht mehr aufhören und hätten gerne noch weiter gemacht.

 

Zum Abschluss gab es noch einen Einkehrschwung beim MC Donald um sich wieder zu stärken und das Abenteuer gemeinsam Revue passieren zu lassen.

 

Es war ein gelungener Tag, bei dem jeder seine Grenzen testen, sich auf neue Abenteuer einlassen und neue Freundschaften finden konnte.




10.07.2014 durch webmaster
Copyright © Musikverein Frischauf Grab e.V. 2014 - Impressum