Jahreshauptversammlung 2010


Besonderer Höhepunkt im Jahr 2009 - Erstes Wertungsspiel mit Susanne Scherhaufer und Jugendkritikspiel

Roland Lerch neuer 1.Vorsitzender

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikverein „Frischauf „ Grab e. V. fand im Gasthaus „Tannenhof” in Hohenbrach statt.

Besonders freute sich Vorsitzende Bettina Lerch, dass Bürgermeister Christoph Jäger ihrer Einladung gefolgt war. Ein besonderer Gruß galt auch dem Ehrenvorsitzenden Robert Klenk, sowie den Ehrenmitgliedern Karl Wirth, Eugen Hanselmann und Walter Metzger.

Beim TOP Totenehrung gedachte man zu den Klängen von „Ich hatt einen Kameraden” der im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Jäger dem Verein für seine Leistung und sein Engagement. Er ging noch einmal kurz auf den herben Verlust unseres Dirigenten Thomas Klenk und den Glückstreffer mit Dirigentin Susanne Scherhaufer ein. Eine nahtlose Anknüpfung mit gleichem Niveau und der Spaß an der Musik sei bei unserem Verein sichtbar. In ihrem Tätigkeitsbericht gab Bettina Lerch einen Einblick in die Arbeit des Vereins. Derzeit zählt der Verein 25 Aktive in der Stammkapelle, 9 Jungmusiker (<18 Jahre) und 94 passive Mitglieder.

Der Verein hatte auch im vergangenen Jahr wieder einige Termine, darin enthalten sind Proben, Besuche bei befreundeten Vereinen, Auftritte innerhalb der Gemeinde, Ständchen, Veranstaltungen der Kirche, Beerdigungen, eigene Veranstaltungen, Geselligkeiten, usw. Als Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres erwähnte Bettina Lerch das erste gut vorbereitete Konzert und das Abschneiden mit der Note „sehr gut” beim Wertungsspiel in Winterbach. Zufrieden war die Vorsitzende daher mit dem vergangenen Jahr. Sie dankte allen für die hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung. Nach nun mehr 6 Jahren 1. Vorstand und 22 Jahren Schriftführer (Presseberichte) gab Frau Lerch Ihren Rücktritt aus der Vorstandschaft bekannt. In einem kurzen Überblick führte sie die Veränderungen innerhalb der letzten 6 Jahre auf und bedankte sich nochmals beim Verein, der Gemeinde und allen Helfern .

Schriftführerin Stephanie Kübler gab einen Überblick über alle wahrgenommenen Termine 2009 im Detail.

Jugendleiterin Sibylle Völker informierte über die Jugendarbeit des Vereins. Stolze 15 Jungmusiker befinden sich derzeit in Ausbildung. Neben den „üblichen” Auftritten bei eigenen Veranstaltungen nahm die Jugendkapelle unter Leitung von Jugenddirigentin Monika Nordheim an einem Jugendkritikspiel in Plüderhausen teil. Sie erzielte als kleinste Jugendkapelle die Note „sehr gut”. Hier galt ihr besonderer Dank Monika Nordheim für ihr großes Engagement und die hervorragende Zusammenarbeit. Besonders freute sich die Jugendleiterin über den Erfolg zweier Jungmusiker, die im vergangenen Herbst erfolgreich am D2- und vor allem am D3-Lehrgang teilgenommen haben. Der Abschluss des D3-Lehrganges berechtigt, sich zum Dirigenten weiterzubilden. Sonja Lenz ist somit in der gesamten Vereinsgeschichte die zweite Musikerin mit dieser Auszeichnung.

Geplant ist in naher Zukunft eine Zusammenarbeit mit der Grundschule Großerlach. Erste Gespräche hierzu haben bereits stattgefunden. Auch Sibylle Völker gab nach 15 Jahren Jugendleitung ihren Rücktritt aus der Vorstandschaft bekannt. Sie bedankte sich bei allen für die erhaltene Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.Es habe Ihr viel Spaß gemacht und sie sei stolz auf ihre heranwachsenden und auch herangewachsenen Sprösslinge. Doch nun sei es Zeit, das Zepter weiter zu geben.

Dirigentin Susanne Scherhaufer blickte in ihrem Jahresbericht ebenfalls gerne auf das Wertungsspiel zurück. Es war Ihr erstes als Dirigentin. Dank sehr guter Vorbereitung wurde der Verein mit einem tollen Ergebnis belohnt. Die Vorbereitung hierauf war gleichzeitig ein willkommenes Training für Ihren bestandenen B-Schein in Trossingen. Dies ist die höchste in Deutschland anerkannte Qualifikation für Dirigenten von Blasorchestern in der Laienmusik. Durch die hohe Motivation und das Engagement bei den Musikern haben die Proben sehr viel Spaß gemacht und es wird auch ein nächstes Wertungsspiel geben.Sie bedankte sich bei allen Musikern und auch der Vorstandschaft für die geleistet Arbeit und die gute Zusammenarbeit. Auch Sie sprach über die Wichtigkeit des geplanten „Schulprojektes” und bot ihre Unterstützung hierzu an.

Der Kassenbericht von Jürgen Völler gab Aufschluss über die Finanzen des Vereins. Die Ausführungen ließen erkennen, dass hinter den „rohen Zahlen” doch einiges an Arbeit steckt. Durch Sparmaßnahmen beim z. B. Notenmaterial und die Einführung eines aktiven Beitrages auf Basis einer freiwilligen Spende konnte der Verein einen durchaus positiven Abschluss verzeichnen.

Durch Ausscheiden des 2. Kassenprüfers im vergangenen Herbst hat der 1. Kassenprüfer Helmut Hoffmann die Kasse in „Augenschein” genommen und bescheinigte Jürgen Völler eine tadellose Kassenführung. Kassier und Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen nun die Wahlen an. Neben den Ehrenämtern, die nach Ablauf der 3-jährigen Wahlperiode regulär zu wählen waren, musste auch ein anderer Posten neu besetzt werden: Schriftführerin Stephanie Kübler wird das Amt der Jugendleitung übernehmen und daher das Amt des Schriftführers abgeben.

Vorsitzende Bettina Lerch dankte der Amtsinhaberin Sibylle Völker für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit und die gute Zusammenarbeit mit einem Geschenkkorb.

Die Wahlen gingen unter Leitung von Bürgermeister Jäger unerwartet zügig von statten, da mit Ausnahme des 1. Vorsitzenden für die Ausscheidenden vom Vereinsausschuss bereits Nachfolger gefunden worden waren. Nach kurzer Ausführung der Folgen für den Verein wenn sich kein 1. Vorstand findet, hat sich Roland Lerch mit kleinen Einschränkungen dazu bereit erklärt, dieses Amt wieder zu übernehmen. Auch Bürgermeister Jäger war sehr erleichtert und bedankte sich ebenfalls bei den zwei langjährigen Amtsinhaberinnen Bettina Lerch und Sibylle Völker .

Im Einzelnen wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt:

1. Passiver Beisitzer: Helmut Hoffmann, 1. Kassenprüfer: Helmut Hoffmann

Neu gewählt wurde mit 2 Enthaltungen: 1. Vorsitzender: Roland Lerch,

Neu gewählt wurden einstimmig: Jugendleitung: Stephanie Kübler,

Schriftführer: Petra Klenk, 2. Kassenprüfer: Bernd Schwarz

Das Amt des 2. Passiven Beisitzers wurde vertagt, da laut Satzung ein Amtsinhaber ausreichend ist.

Nächster Termin des Vereines ist das Jahreskonzert am 13. März 2010.



15.02.2010 durch webmaster
Copyright © Musikverein Frischauf Grab e.V. 2010 - Impressum